20. September 2017

In-Shape für die Hochzeit

Man träumt Jahrelang von Mr. Right und malt sich seine Hochzeit aus, und dann plötzlich, ist der Tag da.  Der „Antrag“, die Verlobungsfeier und plötzlich wird uns bewusst das wir keine 16 mehr sind.

Die Haare ab, weil es ja zweckmässiger und erwachsener wirkt. Der Kleiderschrank Business like. Passt da überhaupt noch Romantik rein? Und die Figur, wann haben wir nochmal mit dem Sport aufgehört? Wieso mussten wir auch wirklich jedes Stück Geburtstagskuchen unserer Kollegen probieren, und wann haben wir entschlossen das Fahrrad stehen zu lassen um gemütlich ein Buch in der S-Bahn zu lesen? Und sehen wir es mal ein, heute werden wir nicht durch Papa in die Hände des Bräutigams gegeben, sondern wohnen schon lange zusammen, testen ausgiebig ob man zusammen passt und am Ende kocht er auch noch gut, liebt jedes Pfund an uns und wir können es kaum erwarten nach Hause zu kommen und gemütliche Zweisamkeit auf dem Sofa zu verbringen.

Ich kann Euch beruhigen, bis jetzt hat noch keine Braut bis zu ihrer Hochzeit zugenommen!Der Streß und die Aktivitäten lassen schon ein paar Pfunde purzeln…die dann aber auch nicht unbedingt straff sitzen.
Aber keine Sorge es gibt Abhilfe. Extensions für die Haarpracht, jeder in der Firma versteht es wenn ihr auf den Lieblingskuchen verzichtet, da ihr ja nun bald heiratet, Irgendwo findet man ja doch wieder ein romantisches Kleid mit dem man sich an der Seite des Liebsten in der Öffentlichkeit zeigen will (Herrje man wird aber auch oft fotografiert!) und was die restlichen Pfunde betrifft…das wird harte Arbeit, die auch Spaß machen kann.

Das falsche Bild im Kopf

„Sah Anna nicht traumhaft aus bei ihrer Hochzeit? Und ich…? Könnte da auch mal wieder etwas mehr tun.“
Konkurrenz belebt das Geschäft heißt es so schön, aber man vergleicht hier Äpfel mit Birnen und wer unter Euch nicht zu den Ehrgeizigen gehört, wird bei diesem Gedanken keine Motivation finden, sondern eher sich selbst noch mehr hassen. Hier die Gründe warum Ihr nur verlieren könnt.

  1. Es war Ihr Tag. Sie hat von vornherein alles geplant und sich in Szene gesetzt
  2. Professionelle Fotografen waren zugegen und da geht einiges.
  3. Glückshormone, Stylisten, die vertrautesten Leute um sich…schöner kann man nicht aussehen.
  4. Und Ihr, vielleicht vor dem Badezimmerspiegel, ohne Absätze in hellem Licht und Standardunterwäsche? No Way Ladies!

Was wirklich hilft ist realistisch planen und erreichbare Ziele stecken.
Von Uhu auf Victoria Secret Model? nehmt Euch 3-5 Jahre Zeit und einen Personal Trainer. Ernsthaft, sonst wird das nichts!
… naja ihr könnt das Hochzeitsbudget auch für ein paar Schönheits- OPs nutzen, aber da hat Euer Zukünftiger Gott sei dank auch noch ein Wörtchen mitzureden.

Ein realistisches Ziel wäre es je nach BMI 5-10 kg abzunehmen, seinen Fokus aber auf einen straffen, gut geformten Körper zu setzen. Denn Gewichtsreduktion allein bringt nicht das gewünschte Ergebnis auf der Party. Die Haut sitzt locker und die Beine wackeln mehr als uns lieb ist. Von Dellen und Chicken- Wings ganz zu schweigen. Feintuning ist angesagt und besorgt Euch einen zuverlässigen Stylisten und einen gut geskillten Fotografen.

Noch 12 Monate bis zur Hochzeit

Pint Euch die favorisierten Hochzeitskleider an den Kühlschrank, kauft keine Süßigkeiten mehr ein (Ihr bekommt ja sonst überall welche aber bitte nicht zu Hause) und überlegt ob weitere Diäten (Low Carb, Atkins, Brigitte, etc.) nötig sein müssen, schließlich braucht ihr Power um zu arbeiten und zu planen.

Eine Gute Hilfe eure Kalorienzufuhr in den Griff zu kriegen, bietet euch das Smartphone.
Es gibt dutzende Apps die euch in eurer Ernährung unterstützen und zur Ehrlichkeit zwingen.
Eine dieser Apps ist „My Fitness Pal“. Hier meldet ihr euch an und könnt auch schon gleich euer jetziges Gewicht und euer Wunschgewicht mit dem entsprechenden Zeitraum von 12 Monaten eingeben. Die App berechnet euren täglich benötigten Kalorienbedarf und den Kalorienkonsum um euer Wunschgewicht zu erreichen. In harten Zahlen könnt ihr also sehen wie realistisch euer Wunsch ist.
Es ist ein Tagebuch in dem die User ihre Produkte Einscannen und anderen Usern zugänglich machen können. Auch eigene Rezepte kann man eintragen und alles über eine Suchfunktion (Produkt, Hersteller, Discounter) finden. Die Datenbank ist riesig und man findet fast alles. Vergangene Suchen werden der Häufigkeit nach aufgelistet, so dass nach 2-3 Wochen Eingewöhnung, die meisten Lebensmittel schnell einzufügen sind.
Was macht das Programm noch? Es berechnet den Tageskonsum, warnt uns vor zu viel Kohlenhydraten, Nitraten und Fetten, wenn der Tagesbedarf erreicht ist und rechnet unsere sportlichen Aktivitäten gegen, so dass wir nach einer Fitnesseinheit doch mal sündigen dürfen.
Zudem erinnert er uns ans Wiegen und mahnt uns ab wenn wir zu wenig gegessen haben.
Fast wie von selbst ändern wir unsere Ernährungsweise, denn wir wollen ja satt werden.

Für mich persönlich eine kostengünstige Starthilfe. Denn die Standardversion ist kostenlos!

Jetzt kriegt jeder sein fett weg!

Sport ist Mord, von wegen. Sport kann verdammt viel Spaß machen. Ob gemütlich, entspannt oder ehrgeizig es führen viele Sportarten zum Ziel. Man bleibt aber nur motiviert wenn man weiß welcher Typ man ist und nicht gleich los sprintet.

Ich zeige Euch ein paar Möglichkeiten die an unterschiedliche Interessengruppen ausgerichtet sind.

Für Teamplayer

Ihr geht nicht gerne alleine sporteln und meidet das Fitness Studio so gut ihr könnt? Wenn keiner hinschaut, schummelt ihr gerne mal? Kein Problem. Hook up with a friend!

Versucht Euren Partner zu motivieren. Ein gemeinsamer Intensiv- Tanzkurs kann überschüssige Pfunde wegpusten, euren Serotoninspiegel erhöhen und den Körper an allen Problemzonen straffen. Und das beste ist, auf der Hochzeit, braucht ihr nicht auf dem Stuhl festkleben und die Schuhe sind auch schon eingetanzt.

Jeden Tag frische Luft.

Heute schon das 5km Laufpensum erreicht? Um den Stoffwechsel optimal anzukurbeln sind Spaziergänge genau das richtige. Zu Zweit kann man sich dabei über den Tag auch viel besser austauschen, als vor dem Fernseher. Und auch unterwegs kann man gut Händchen halten.

Nagut, vieles ist ja doch nicht immer so optimal und der Geliebte ist vielleicht ein Tanzmuffel und mit Eurer Lebenssituation sehr zufrieden? Vielleicht ist er auch ständig im Fitness Studio anzutreffen um sich dort mit seinen Kumpels auszutauschen?
Dann ist es keine gute Idee sich da mit reinzuhängen.

Unterschiedliche Studien von Psychologen haben ergeben, dass Menschen sich gerne mit ähnlichen Menschen umgeben, dass hat den Vorteil, dass eure Beste Freundin sicherlich gerne dazu bereit ist, mit euch zu trainieren. Wenn sie ein ähnlich sportlicher Typ ist wie ihr, dann kann man gemeinsam Sportarten wagen, wo ein Männer- Frauen Duo zu unterschiedliche Ergebnisse erzielen würde.

Cardiotraining

Was zunächst etwas altbacken klingen mag, kann mit der besten Freundin oder Trauzeugin für viel Spaß sorgen. Vor allem, es bietet Abwechslung. Man muss sich nicht auf eine Sportart festlegen, wichtig ist nur das ihr zwei bis vier mal die Woche euren Herzschlag erhöht um die Fettverbrennung anzukurbeln. Beim Cardiotraining ist die richtige Ernährung ein wichtiges Element, das bedeutet tatsächlich eher zu Salat und Hühnchen statt zur Pizza zu greifen. Statt shopping und Kino plant Eure Freizeit sportlich.

Gemeinsam im Park Joggen / Walken, am nächsten Tag die Squash– Schläger schwingen, eine Runde Schwimmen und am Wochenende in den Clubs auf der Tanzfläche herumwirbeln (Ohne Alkohol versteht sich). Wichtig ist, das ihr Euer Leistungspensum, also eure Ausdauer kontinuierlich erhöht und keine Eintönigkeit reinkommt. Wie soll es aber eintönig werden, wenn ihr dabei so viel quatschen dürft wie ihr wollt?

Abrunden kann man das ganze Training mit einer Yoga Session oder Pilates. Achtet aber gut darauf eure Muskelkater sorgsam zu pflegen und euch Ruhezeiten zu gönnen, wo ihr euch mal was gönnt um den Heißhunger Attacken vorzubeugen.

Und wenn ihr mal Down- Phasen habt, motiviert euch gegenseitig und zieht euch nicht runter.

Tja, kein Freund in Aussicht, alle sind plötzlich beschäftigt weil ihr das Wort Sport in den Mund genommen habt?
Dann schaut mal die Vereins Homepages durch. Viele Vereine haben zu ihrem Jugendförderungsprogramm auch Erwachsenen Sportangebote, die sich an Anfänger richten.

Besonders Turnvereine haben für die unsportlicheren unter Euch tolle Angebote. Von Rückenschule bis Cardio. Meldet Euch mal zum Probetraining an. Gerade Turnvereine passen ihr Leistungsspektrum auf die Bedürfnisse ihrer Mitglieder an und ein guter Trainer, weiß für welche Gruppe ihr geeignet seid, damit ihr optimal gefördert werdet.

Wollt ihr Spaß mit dem optimalen Ergebnis für Euren Körper verbinden? Dann möchte ich Euch gern Drei Sportarten vorstellen, die euch alles abverlangen können und eurem Body den perfekten Feinschliff geben.

Boxen

Streß und Gewicht abbauen im Austausch für schnelle Reflexe und mehr selbstbewusstsein, klingt verlockend? Dann ist Boxen etwas das ihr unbedingt ausprobieren solltet. Und keine Angst, so leicht bricht man sich nicht die Nase. Boxen bietet ein abwechslungsreiches Training, dass alle Muskelgruppen gleichermaßen anspricht. Es ist fordernd, spannend und schult schnelle Reflexe. Gut geschulte Trainer wissen, wie hart man Euch rannehmen kann und bringen euch dazu mal richtig dampf abzulassen. Das ist Mind-Detox pur. Euer Umfeld wird es euch danken, wenn ihr als eine der entspanntesten Bräute aller Zeiten auf die Hochzeit zugeht. Aber Achtung, hier verliert ihr wirklich schnell Gewicht. Ihr müsst sehr auf Eure Kalorienzufuhr Achten, selbst wenn ihr nicht zu den schlanksten Vertretern der Spezies Frau gehört. Eine Stunde Training kann Euch zwischen 400 und 1900 kcal kosten, je nach Aktivität. Eine gute Absprache mit eurem Trainer ist daher unablässig. Vor allem solltet ihr 6 Wochen vor eurer Hochzeit kein Sparring mehr machen um nicht mit blauen Flecken vor dem Altar zu stehen. Wie bei allen Kampfsportarten geht es auch hier nicht ohne Blessuren ab.

Beanspruchte Muskelgruppen: Arme, Schultern und Brustmuskulatur im stärkerem Maße, sowie Bauch, Oberschenkel und Rückenmuskulatur.

Ballett

Leicht wie eine Feder über den Boden schweben, mit geradem Rücken und erhobenen Hauptes durch die Luft springen. Wer hat nicht schon davon geträumt auf dem Parkett eine tadellose Figur zu machen während er über die Tanzfläche schwebt?
Das ist gar nicht so einfach. Hier sei gesagt, dass Ballett sich nicht eignet um Fett zu verbrennen sondern eher um wie beim Yoga, die Muskulatur zu stärken und zu dehnen, dabei werden die Haltung korrigiert und die Koordination geschult. Wer also von Natur aus schlank ist und eine bessere Haltung möchte ist mit dem Ballett sehr gut beraten. Gerade bei Sitzinder Tätigkeit ist Ballett ein gutes Gegengewicht. Eine erfahrene Lehrerin, weiß wie sie Anfänger fordern kann das beste aus sich heraus zu holen. Disziplin und der eiserne Wille gehören dazu  um die sich immer wiederholenden Übungen zur perfekten Haltung zu bringen und daraus eine Anmutige Choreografie zu entwickeln.

Beanspruchte Muskelgruppen: Oberschenkel, Waden und Gesäßmuskulatur. Ebenso Schultern, Bauch und Arme.

Beach-/Volleyball

Ganz klar, die Gute Figur kommt bei den Volleyballern vom Training, nicht vom Spiel selbst.
Während man beim Beachvolleyball ähnlich viele Kalorien wie beim Boxen verbraucht, liegt der Fokus beim normalen Volleyball auf dem Mannschaftsgeist, was bedeutet, dass man nicht immer im Mittelpunkt des Geschehens steht. Dennoch werden bei dieser Sportart die Problemzonen angegangen, es macht Spaß im Team zu agieren und steigert die Konzentrationsfähigkeit. Intensives Aufwärmen, explosive Bewegungen und gutes Zusammenspiel gehören zum Leistungsspektrum dieser Sportart.

Beanspruchte Muskelgruppen: Beine, Gesäßmuskulatur, Arme und Schultern.

Es gibt noch unzählige Sportarten mehr, aber ihr wisst sicher am besten was Euch interessiert und Spaß macht.

Für Solisten

Ihr definiert euch über eure eigenen Ziele und könnt euch stetig selbst motivieren?
Dann auf zum Hausarzt. Lasst einen Fitnesscheck machen und euch beraten. Dann meldet euch bei einem guten Fitnessstudio an.

Woran man ein gutes Fitnessstudio erkennt?

Neben, Sauberkeit, abwechslungsreichem Kursangebot und Eiweißshakes sollte Euer Fokus tatsächlich auf dem Personal liegen. Ein gutes Studio achtet darauf, dass eure Wünsche berücksichtigt werden und das Programm, dass sie für euch zusammenstellen auch wirklich regelmäßig geupdatet wird, damit euer Aufenthalt dort nicht zu leicht wird und ihr nicht die Lust verliert. Auch eine regelmäßige Überwachung der Vitalwerte sind wünschenswert, denn BMI und Ruhepuls verändern sich. Zudem solltet ihr feste Ansprechpartner haben, die gut ausgebildet und zu festen Zeiten erreichbar sind. Das mag vielleicht mehr kosten, als das 08/15 Gym aber da solltet ihr erst Hinwechseln wenn ihr selbst euer Training und eure Grenzen bestimmen könnt.

Im Fitnessstudio habt ihr Cardiotraining, Kurse und Krafttraining zu jeder Jahreszeit verfügbar. Das ist optimal für ein perfektes Bodyforming, aber wirklich nur machbar, wenn ihr es schafft euch 3 bis vier Mal die Woche aufzuraffen und Euer Training selbständig durchzuziehen.

Mein Tipp für euch: Baut Euch neben dem Moodboard für Eure Hochzeit auch eine Wall of Fame für Euch auf. Neben netten Sinnsprüchen, sind es nämlich kleine Zettelchen mit Euren Erfolgen (Hose ne Nummer kleiner gekauft, Auf den Lieblingskuchen verzichtet, Kompliment erhalten)
die euch zeigen, wie weit ihr schon gekommen seid.

Achja und schaut mal bei Eurer Krankenkasse vorbei. Die haben auch noch ein paar nette Provisionen für Euch, wenn ihr 6 Monate dabei wart.

Wollt ihr wissen was ihr noch alles tun könnt um in Form zu kommen? Im nächsten Teil der Serie In- Shape befassen erkläre ich euch möglich Strategien, die 6 Monate bis kurz vor der Hochzeit noch möglich sind.

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken